Forschungsprozess

1. Phase: Qualitativer Forschungszugang 

Durch den „Blick in die Praxis“ werden Annahmen zu der aktuellen Berufsorientierung im Allgemeinen und darüber hinaus zu der inklusiven Berufsorientierung abgeleitet.

 Forschungszugänge: Expertenworkshops, Dokumentenanalyse, Schulbegleitforschung

 

2. Phase: Quantitativer Forschungszugang

Mithilfe einer bundesweit repräsentativen Stichprobe werden die Annahmen aus der ersten Phase überprüft und Qualifizierungsbedarfe für pädagogische Fachkräfte an Schulen der Sekundarstufen und weiteren Institutionen im Kontext schulischer Berufsorientierung bestimmt. 

Forschungszugang: Online-Befragungen

 

3. Das Qualifikationstableau 

Das Qualifikationstableau wird Kompetenzen ausweisen, die pädagogische Fachkräfte benötigen, um die Anforderungen eine inklusive Berufsorientierung an Schulen der Sekundarstufen erfolgreich zu bewältigen.